headermariannhill2

Die Kirche gedenkt am 21. August des Heiligen Papstes Pius X..

Putzig, süß und nett. Das mag einem in den  Sinn kommen, wenn man die Grünmeerkatzen zum ersten Mal entdeckt. 

Das Hochfest "Maria Aufnahme in den Himmel" ist für viele Menschen Anlass sich auf eine Wallfahrt zu begeben.

Die Gemeinschaft der Missionare von Mariannhill in Kenia wächst und wächst.

Die neuen Spruchkartenkalender für das Kalenderjahr 2020 sind da!

Nachdem die Lehrerin Claudia Lasser ihrer 1. Klasse an der Grundschule Reimlingen von der Situation vieler benachteiligter Kinder in Afrika erzählt hatte, boten die Schülerinnen und Schüler spontan Hilfe an und überlegten, wie diese Hilfe aussehen könnte. So wurde schließlich in Kooperation mit den örtlichen Mariannhiller Missionaren das schulweite Projekt "Die Grundschule Reimlingen hilft Kindern in Kenia und Tansania" an der Grundschule Reimlingen geplant und durchgeführt. Nach einer Schulversammlung, in der die Aktion vorgestellt wurde, und einem Elternbrief, der den Eltern der Schüler das Projekt erklärte, brachten Kinder aus allen Klassen in der letzten Schulwoche zahlreiche Sach- und Geldspenden in die Schule. Auch der Reimlinger Verein "Internationaler Freundeskreis" beteiligte sich mit einer großzügigen Spende von 300 Euro an der Aktion. Pater Thomas Winzenhörlein von den Mariannhiller Missionaren wird in den Sommerferien mit einer kleinen Reisegruppe aus dem Ries verschiedene Missionsstationen der Mariannhiller in Kenia und Tansania besuchen und dort alle Spenden in vollem Umfang an die Verantwortlichen vor Ort für dortige Hilfsprojekte übergeben. Vielen Dank allen Unterstützern!

Pater Lindelwa Omega Dlamini CMM feierte seine Primiz auf der Missionsstation St. Michael in Südafrika.

Vortrag von Pater Jörg Thiemann CMM über das Beten

Auf seiner Rückreise über Rom nach Papua-Neuguinea machte Pater Roland Matoyi einen kurzen Ausflug nach St. Paul in den Niederlanden.

Seit 1902 sind wir Missionare von Mariannhill in Simbabwe tätig. Zur Zeit arbeiten noch drei Missionare von Mariannhill aus Deutschland in Bulawayo. Bruder Roland Altmannsperger, Bruder Alois Humpf und Pater Alfons Brunner. Die Bilder zeigen sie bei einer typischen Beschäftigung an einem Sonntagnachmittag in unserem Provinzhaus in Bulawayo. 

Am Sonntag, 4. August 2019, verstarb in den Mittagsstunden Pater Ignatius Schick im ordenseigenen Pflegeheim in Reimlingen.

 

Das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat zieht negative Bilanz des ersten Amtsjahres von Kolumbiens Präsidenten

­