headermariannhill2

Der Oktober 2019 steht nach der Ausrufung von Papst Franziskus weltkirchlich im Zeichen der Mission: Die Verbreitung des Glaubens bzw. der Mitteilung des göttlichen Lebens hat für ihn stets unter Achtung der persönlichen Freiheit und der Menschenwürde sowie im Dialog mit den Kulturen und Religionen der Völker zu erfolgen. 

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer ehrte am Montag, 7. Oktober 2019, 15 Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher, die weltweit im Einsatz waren und sich nach diesem Ideal für eine gerechtere Welt mit ihrem Wissen und ihrer Tatkraft in den Dienst einer Mission gestellt haben: „Sie haben dazu beigetragen, dass weltweit vieles besser geworden ist: Zum Beispiel die Steigerung der weltweiten Lebenserwartung und der Alphabetisierungsquote. Denn Entwicklungszusammenarbeit hat in Oberösterreich schon immer eine große Tradition – die Ausgezeichneten zeigen das mit ihrem jeweiligen persönlichen Beispiel!“

Schwester Antonio und Pater Franziskus. Foto: Schwester Pallotti Findenig CPSSchwester Antonio und Pater Franziskus. Foto: Schwester Pallotti FindenigUnter den 15 Ausgezeichneten war auch Schwester Antonio (Kreszenzia) Außerleitner CPS, die rund 61 Jahre als Missionarin in Simbabwe im Einsatz war. Sie lebt nun in Wernberg, Kärnten. Pater Franziskus Jank CMM war viele Jahre als Missionar in Südafrika und lebt nun in Reimlingen. Die Beiden wurden von Schwester Pallotti Findenig auf einem Bild am Rande der Verleihung auf einem Foto festgehalten.

­