headermariannhill2

Seine Heiligkeit Papst Franziskus hat am Mittwoch, 9. Juni, Bischof Siegfried Mandla Jwara CMM zum neuen Erzbischof von Durban, Südafrika, ernannt. Er folgt damit Winfried Kardinal Napier, der bisher als Erzbischof von Durban für die Menschen an der Ostküste Südafrika tätig war. Wir gratulieren herzlich und wünschen unserem Mitbruder Gottes reichen Segen für diese herausfordernde Aufgabe. 

SeligsprechunggrossBischof Siegfried Jwara CMM
©2021 pater andreas rohring cmm
Siegfried Jwara wurde am 1. Februar 1957 in Braemar, Südafrika, geboren. Am 2. Februar 1982 legte er seine Erste Profess ab und vier Jahre später seine Ewige. Am 31. Mai 1986 wurde er in Cedara von Bischof Mansuet Biyase zum Diakon geweiht. Am 14. Februar 1987 wurde er von Bischof Paul Themba Mngoma auf der Missionsstation Himmelberg zum Priester geweiht. 1989 bis 1990 studierte er in St. Anselm, Großbritannien, "human development and formation leadership". 1991 wurde er zum Novizenmeister im Kloster Mariannhill, Südafrika, ernannt. Drei Jahre später übernahm er die Stelle des Rektors in unserem Studienhaus in Merrivale, Südafrika. 1999 wurde er Provinzial der Missionare von Mariannhill in der Provinz Mariannhill, Südafrika. 2002 wurde er in den Generalrat gewählt und verlegte seinen Wohnsitz nach Rom, Italien. 2004 bis 2005 absolvierte er eine Reihe von Kursen in "Counselling and leadership" in Großbritannien. Von 2006 bis 2009 übernahm er das Amt des Provinzials in der Mariannhiller Provinz Mthatha. Von 2014 bis 2016 sorgte er dann als Regionaloberer in der Region Mthatha für die Menschen und die Missionare von Mariannhill.

Er wirkte als Pfarrer in der Diözese Mariannhill: auf der Missionsstation Clairvaux; der Loteni Mission; in St. Wendelin sowie in Klaarwater und der Missionsstation Einsiedeln. Als Seelsorger war er in folgenden Pfarreien der Diözese Mthatha tätig: in Port St. Johns, St. Patrick´s, bis zu seiner Ernennung als Bischof 2016.

Auch erwarb er den Master/Magister Titel in Pastoral Theologie an der Kwazulu Natal Universität in Pietermaritzburg.

Von 1997 bis 1998 dozierte er am St. Joseph´s Theologischen Institut, bis er zum Provinzial in der Provinz Mariannhill gewählt wurde.

2002 übernahm er den Posten des Präsidenten der LCCL, die unterbrochen wurde, um nach Rom zu gehen am Ende des gleichen Jahres. Die LCCL (Leadership Conference of Consecrated Life) entspricht in Deutschland der Ordensoberenkonferenz.

Am 25. Juni 2016 wurde er zum Bischof des apostolischen Vikariates von Ingwavuma geweiht. Eine Aufgabe, der er bis zum heutigen Tag gewissenhaft nachgekommen ist. 

Sobald der Termin für die Installation als Erzbischof von Durban in Südafrika feststeht, werden wir Sie gerne hier informieren.

­