headermariannhill2

Am 12. Januar 2020 jährte sich zum ersten Mal der Todestag von Bischof Christian Blouin. Er starb im Alter von 77 Jahren am 12. Januar, um 9.45 Uhr in Lae, Papua Neuguinea. 

Bischof Christian Blouin wurde am 1. November 1941 in St. Sebastian in der Provinz Quebec in Kanada geboren. Als zweites Kind seiner Eltern, Ferdinand Blouin und Laura Bernier, wuchs er mit noch sieben Geschwistern in einer gläubigen Familie auf. Vom sechsten bis zum dreizehnten Lebensjahr besuchte er die Primarschule seines Heimatortes. Danach ging er für ein Jahr an das College in Levis, wechselte aber die Schule, um künftig am College Mont-St. Anne der Missionare von Mariannhill in Sherbrooke seine Studien fortzusetzen, die er 1962 mit bestandenem Abitur abschloss. In das Noviziat der Mariannhiller Missionare trat er anschließend ein. Am 22. August 1963 legte er die Erste Profess ab.

Die nun folgenden philosophischen Studien schloss er mit dem akademischen Grad eines B. A. (bacelaureus artium) ab und wurde nach dem Studium der Theologie am 3. Mai 1969 von Erzbischof Jean Marie Fortier in Sherbrooke zum Priester geweiht.

Nach der Priesterweihe versah er zunächst ein Jahr lang das Amt des Vize-Rektors am College Mt.-St. Anne und wurde dann für sechs Jahre zum Rektor des College und Superior der Gemeinschaft ernannt.

Von 1983 bis 1985 war Pater Christian Präfekt und Spiritual der Studenten am College St. Augustin in Cap Rouge. Von 1985 bis 1986 absolvierte er ein Pastoraljahr in der Diözese Lae; kehrte nach Kanada zurück und übernahm für zwei Jahre das Amt des Novizenmeisters in St. Augustine.

Während des Pastoraljahres in der Diözese Lae hat er Land und Leute lieben gelernt. Und so zog es ihn schließlich wieder dort hin. Als Missionar betreute er von 1989 bis 1994 die Pfarrei All Saints; nach St. Patricks versetzt, war Pater Christian zugleich auch Provinzial der Provinz der Mariannhiller Missionare von Lae.

Zwischen den Jahren 1999/2000 finden wir ihn an der Jesuit School of Theology in Cambridge in Massachusetts. 2001 kehrt er nach Lae zurück und übernimmt das Amt des Rektors am Mariannhiller College in Bomana. 2005 wechselt Pater Christian als Pfarrer in die Pfarrei St. Martin de Porres in Lae.

Am 5. Mai 2007 wurde er in Lae zum Bischof geweiht. Dieses Amt hatte er 11 Jahre inne. Am 15. Dezember 2018 übergab er die Diözese an seinen Nachfolger Bischof Rozario Menezes.

­