headermariannhill2
Botschaft des Provinzials der Deutschen Provinz, Pater Mario Muschik CMM, zum Weihnachtsfest 2017 sowie mit den besten Segenswünschen für das Jahr 2018

Liebe Freunde von Mariannhill!

Manchmal muss man etwas vielleicht tatsächlich drastisch oder grob ausdrücken, damit es verstanden wird.

Wenn ich zu jemandem dreimal sage: „Sei bitte leise!“, und er hört nicht, dann kann es passieren, dass ich ihm zurufe: „Halt endlich den Mund!“- und damit mehr Erfolg habe.

„Das Wort ist Fleisch geworden.“ - Die deutsche Übersetzung der lateinischen Inschrift unter dem wunderschönen, idyllischen Reliefbild vom Seitenaltar der Klosterkirche in Mariannhill hört sich für mich auch grob an. Fleisch, das klingt nach Biologie, nach Medizin, ja nach Metzgerei.

Aber vielleicht ist es ja tatsächlich notwendig, die Menschwerdung Jesu so drastisch zu beschreiben, damit wir es besser verstehen können: Der Sohn Gottes wird ein Mensch wie wir, ein Mensch zum anfassen, ein Mensch aus Fleisch und Blut. Einer von uns eben. 

Damit wir verstehen: Die Geburt Jesu ist nicht nur eine wunderschöne, rührende Geschichte, sondern handfeste Wirklichkeit. Gott meint es ernst mit seiner Liebe zu uns.

Und wenn wir unser Christentum leben wollen, dann nicht nur dadurch, dass wir uns fromme, idyllische Gedanken machen, sondern dadurch, dass wir zupacken und helfen, wo wir unsere Mitmenschen in Not sehen. Christsein geschieht mit Fleisch und Blut, mit Herz und Hand.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie das immer wieder spüren dürfen, nicht nur zu Weihnachten: Gott ist mit uns, er meint es ernst mit seiner Liebe zu uns.

Und ich bedanke mich dafür, auch im Namen meiner Mitbrüder, dass Sie uns verbunden sind, dass Sie unsere Arbeit unterstützen und so Ihr Christentum leben mit Fleisch und Blut.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie Gottes Segen für das Jahr 2018.

 

 

 

Pater Mario Muschik CMM - Provinzial

­