headermariannhill2

Pater Mario Muschik CMM zeigte sich hocherfreut, dass man in diesen Zeiten, wo viele Menschen mit Ängsten vor dem Corona Virus sowie Schreckensmeldungen aus aller Welt konfrontiert werden, ein so schönes Fest feiern dürfe. Pater Andreas Sauter und Pater Francis Jank feierten ihr 60jähriges Priesterjubiläum in der Kapelle des Missionshauses St. Josef in Reimlingen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier der Wortlaut der Predigt: 

Es ist alles sehr gut gegangen! Oder anders: Ihr seid sehr gut gegangen! Ihr seid sehr gut gegangen auf Eurem Weg der Nachfolge Jesu im priesterlichen Dienst!

Lieber Pater Andreas, Lieber Pater Francis,

es tut sehr gut, das sagen zu können. Gerade in unserer Zeit, wo wir alle noch verunsichert sind durch die Corona-Krise. Wo wir Tag für Tag mit Schreckensmeldungen bombardiert werden. Wo die Nachrichten voll sind von negativen Ereignissen.

Gerade da tut es gut, sagen zu können, dass etwas gut gegangen ist. Da tut es gut, sagen zu können, dass ihr gut gegangen seid auf dem Weg der Nachfolge. Die Einladung, Jesus nachzufolgen, haben wir im Evangelium heute gehört. Ihr habt bereits als Junge Menschen diese Einladung Jesu vernommen, und Euch entschieden, ihm zu folgen. Der Anfang des Weges war abenteuerlich für Euch, denn Eure Kindheit und Jugend fiel in eine schwere Zeit, war geprägt von Krieg und Entbehrung, Kriegsdienst und Gefangenschaft, Arbeitslager und Flucht.

Aber ihr habt Euren Weg gefunden, und bei uns Missionaren von Mariannhill habt ihr Eure geistliche Heimat gefunden. Ein wichtiges Ereignis auf Eurem Berufungsweg war Eure Priesterweihe vor 60 Jahren. Geweiht wurdet Ihr am Fest der Apostel Petrus und Paulus. Diese beiden waren ganz unterschiedliche Charaktere, hatten unterschiedliche Temperamente und Talente. Ihr Lebensweg verlief sehr unterschiedlich. Und doch sind beide auf ihre je eigene Weise Jesus nachgefolgt, und sind ihren Weg gegangen bis zum Ziel ihres Lebens.

Auch Ihr seid auf ganz unterschiedlichen Wegen Jesus nachgefolgt, in unterschiedlichen Aufgaben, in verschiedenen Ländern und Kontinenten. Du, Pater Francis, warst im wahrsten Sinne des Wortes international tätig: Maria Veen, Gemünden, Arnsberg, Lohr, Madrid, Palencia, Salamanca… Die vielen Stationen und Aufgaben aufzuzählen, die Du in der Provinz und Diözese Mthata in Südafrika betreut hast, würde den zeitlichen Rahmen sprengen. Fünf Jahre warst Du zwischenzeitlich in Merrivale als Ausbilder und Professor für unsere jungen Mitbrüder tätig, bevor Du auf Wunsch des Bischofs wieder nach Mthata zurückgekehrt bist. Nicht wenigen Bischöfen und Provinzialen standest Du als Berater zur Seite.

Du, lieber Pater Andreas, warst zunächst in Reimlingen, Würzburg und Neuss eingesetzt, bevor Du über viele Jahrzehnte als guter Hirte und hochgeschätzter Seelsorger die Pfarrei Reimlingen geleitet hast. Viele Menschen konntest Du auf ihrem Lebens- und Glaubensweg begleiten, warst ein Garant für Sicherheit, Beständigkeit und Kontinuität, hast den Menschen vorgelebt, was es bedeutet, treu im Glaube zu sein. Auch nach Deiner Emeritierung bist Du noch ein beliebter Aushilfsgeistlicher und Krankenseelsorger.

Beide seid Ihr für uns ein Vorbild, und führt uns vor Augen, was es heißt, dem Weg Jesu zu folgen und darin Glück und Erfüllung zu finden. Ich finde es großartig, dass Ihr durch Euer Leben diese beiden Aspekte der Nachfolge beleuchtet: Von Dir, Pater Andreas, können wir lernen, wie wichtig es ist, über lange Zeit hinweg treu, beständig und zuverlässig Dienst zu tun. Von Dir, Pater Franziskus, können wir lernen, dass es manchmal notwendig ist, flexibel zu sein, bereit für Veränderungen, bereit, dorthin zu gehen, wo wir benötigt werden. Ich finde es auch beruhigend, zu sehen, dass nicht jeder alles gleichzeitig leisten muss, dass jeder Mensch Schwerpunkte haben darf, sein Leben und seinen Glauben zu gestalten. Lieber Pater Andreas, lieber Pater Franziskus, es ist alles gut gegangen. Ihr seid gut gegangen auf dem Weg der Nachfolge Jesu. Ich bedanke mich im Namen von uns allen für Euer Lebenszeugnis, und wünsche Euch Gottes reichen Segen für Euren weiteren Lebensweg.

 

Die Predigt vom stellvertretenden Provinzial, Pater Mario Muschik CMM, zum Nachhören:

mp3predigtpatermariomuschik.mp3

­